Neutrale Beratung Treuhand

Kapitalanlagen nach der Pensionierung


Der Schweizerische Hauseigentümer HEV

Oft stellen sich Rentnerinnen und Rentner die Frage nach der richtigen Geldanlage. Dabei gibt es eine mehrere Möglichkeiten welche geprüft und auch im Alter genutzt werden können:

Geldmarktanlagen:
Damit setzen Sie klar auf Sicherheit. Die Renditen fallen je nach Land und Währung unterschiedlich aus, da sie vom jeweiligen Zinsniveau abhängig sind. Steigende Zinsen bedeuten steigende Erträge. Eine Kapitalerhaltung ist schwer möglich, deshalb sollten hiermit nur kurzfristige Zeithorizonte abgedeckt werden.

Obligationen: Mit Obligationen können Sie im Durchschnitt höhere Renditen erreichen als im Geldmarkt. In diesem Bereich kann der mittelfristige Zeithorizont abgedeckt werden. Wegen der Besteuerung, sollten Obligationen in einer einkommenssteuerfreien Kapitalversicherung mit Einmalprämie gehalten werden. Wegen der hohen Einkommenssteuer empfehlen sich keine Fremdwährungsobligationen.

Aktien haben sich langfristig stets als die beste Anlageform erwiesen. Auch wenn die Kurse kurzfristig stark schwanken können steht zur Abdeckung eines längerfristigen Zeithorizontes eine Anlage in Aktien bez. Aktienfonds im Vordergrund. Risiken bei Aktienanlagen bestehen eigentlich nur dann, wenn jemand versucht kurzfristige Kursschwankungen auszunützen oder der Anlage keine ganzheitliche Beratung mit einer Etappenplanung voraus geht. Wegen der Gefahr von Wertschwankungen ausschliesslich auf sogenannte kursstabile Anlagen zu setzen wäre kurzfristig gedacht. Den Auswirkungen von Inflation und Steuern auf unsere Kaufkraft ist mit Aktienanlagen wesentlich besser zu begegnen. Geldmarktanlagen in der Schweiz verdoppelten ihren Wert durchschnittlich in 17 Jahren, Obligationen in 14 Jahren Aktien jedoch bereits in 6,1 Jahren.(Quelle: SBV/SNB)

Verwaltete Fondsportfolios sind eine beliebte Anlageform in welcher das Vermögen in mehrere Fonds, verschiedener Anbieter angelegt wird. Weil das Fondskonto von einem Portfoliomanager überwacht wird, muss sich der Anleger nicht selber um die Selektion der einzelnen Fonds kümmern. Bei den meisten Anbietern besteht die Möglichkeit eines Fondsentnahmeplans, womit ein frei wählbarer Betrag regelmässig ausbezahlt werden kann. Neben der geringen Besteuerung ist zu erwähnen, dass man sich mit einer solchen Anlageform eine "ewige Rente mit Kapitalerhalt" sichern kann und die gesamte Anlage jederzeit verfügbar bleibt (siehe Berechnungsbeispiel).

Einmalprämienversicherungen sind gemischte Lebensversicherungen mit einem Todesfallkapital welche anstelle einer jährlichen Prämie durch eine einmalige Einlage bei Vertragsbeginn finanziert werden. Bei vielen Anbietern besteht die Möglichkeit in Fonds zu investieren. Aus steuerlicher Sicht sollte die Versicherung vor dem 66. Lebensjahr abgeschlossen werden. Bei einer Laufzeit von 10 Jahren ist der Kapitalgewinn steuerfrei. Einigen Gesellschaften übernehmen sogar die beim Abschluss anfallende Stempelsteuer von 2.5%. Es lohnt sich mehrere Angebote verschiedener Anbieter einzuholen und deren Leistungen genau zu vergleichen.

Leibrentenversicherungen sind steuerlich eher ungünstig, besonders wenn der Anleger über ein grosses steuerbares Einkommen verfügt und somit die Leibrente mit einer hohen Progression besteuert wird. Leibrenten werden mit 40% versteuert. Pensionskassenrenten werden ab 2002 mit 100% versteuert.

Aus steuerlicher Sicht sollten zusätzlich folgende Möglichkeiten geprüft werden:
-     Erb- oder Schenkungsmöglichkeiten
-     Hypothek abbezahlen und damit weniger Fixkosten
-     Liegenschaften vorzeitig auf die Nachkommen übertragen

Fazit: Welche Anlageform für die jeweilige Situation die beste ist lässt sich aber keinesfalls pauschal beantworten. Um eine optimale Lösung treffen zu können empfiehlt sich eine fachmännisch erstellte Privatplanung.

Beispiel einer "ewigen Rente mit Kapitalerhalt" basierend einer Einlage von CHF 500'000.- und einem Ertrag von 7% im Jahr bei 0.50% Spesen.

Jahre Kapitalerhalt Zinsen Kapitalverzehr Spesen Annuität
1 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
2 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
3 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
4 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
5 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
6 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
7 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
8 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
9 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
10 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
11 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
12 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
13 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
14 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
15 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
16 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
17 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
18 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
19 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
20 500'000.- 35'000.- 0.- 2'500.- 32'500.-
Total 700'000.- 0.- 50'000.- 650'000.-
-> nach oben

weitere Informationen:

Seit 1995 füllen wir jedes Jahr über tausend Steuererklärungen aus der gesamten Schweiz aus. Dank dieser langjährigen Erfahrung können Sie sicher sein, dass sämtliche Abzugsmöglichkeiten, korrekt und zu Ihren Gunsten deklariert werden. copyright © Neutrale Beratung GmbH | Treuhandfirma | Steuerberatung | Steuerprofis | Treuhand-Dienstleistungen | Hilfe bei Steuererklärung | Steuererklärung ausfüllen lassen | Kanton Solothurn | Kanton Bern | Steuererklärung Solothurn | Steuererklärung Bern | Zürich | Aargau | Basel Land | Basel Stadt | Graubünden | Luzern | St.Gallen | Schaffhausen | Schwyz | Thurgau | Uri | Zug | Nidwalden | Obwalden | Thun | Stadt | Kanton | kostenlos | Berntor | Beratung | Steuertipps | Abzüge bei Steuererklärung | Hilfe bei Steuererklärung | Steuerbelastung | Treuhandbüro | Steueramt | Steuerformular | Quellensteuer | Treuhand | Steuererklärung 2015 | Steuererklärung 2016 | Steuererklärung 2017 | Steuererklärung 2015 ausfüllen | Steuererklärung 2016 ausfüllen | Steuerformulare 2017 ausfüllen | Steuerformulare 2016 ausfüllen | Quellensteuer 2016 ausfüllen | Quellensteuer 2017 ausfüllen | Steuer 2016 | Steuer 2017 | Steuern Schweiz