Neutrale Beratung Treuhand

Bausteine für die Vermögenspyramide

Bankguthaben
Bankguthaben sollten wegen der tiefen Verzinsung und deren Besteuerung nur im Sinne einer eisernen Reserve gehalten werden, z.B. für die Bezahlung von Steuerrechnungen, eines neuen Autos usw. Alle übrigen liquiden Mittel sollten in Obligationen, Anlagefonds oder einkommensteuerfreie Kapitalanlagen angelegt werden.


Obligationen
Obligationen haben den grossen Nachteil, dass ihr Ertrag versteuert werden muss. Zudem nimmt ihr Wert bei steigenden Zinsen ab, während der Wert bei fallenden Zinsen zunimmt. Verpasst man die Zinsentwicklung, können Verluste resultieren.

Obligationen können in der Regel jeden Tag verkauft werden. Dies ist nicht der Fall bei Kassaobligationen, die bis zur Fälligkeit gehalten werden müssen. Kassenobligationen sind deshalb weniger empfehlenswert.


Aktien
Die meisten Anleger, die sich bisher nicht mit Aktien befasst haben, sind der Meinung, Aktienanlagen seien sehr viel riskanter als Anlagen in Obligationen. Diese Meinung gilt im wesentlichen nur bei einer kurzfristigen Betrachtungsweise. Spekuliert jemand mit Aktien, indem er versucht, kurzfristige Kursschwankungen auszunützen durch Kauf zu einem möglichst günstigen Kurs und Verkauf zu einem möglichst hohen Kurs, sind die Risiken sehr gross, weil es praktisch unmöglich ist, den optimalen Zeitpunkt für Kauf und Verkauf zu finden. Längerfristig sind Aktien die weitaus beste Vermögensanlage. Mit zunehmender Anlagedauer werden die Risiken immer kleiner. Die Strategie ist also "Kaufen und Halten".


Fonds
Fonds sind ein einfacher Zugang zur Börse und damit eine gute Gelegenheit für alle jene Anlegerinnen und Anlager die ihr Geld nicht länger auf dem Sparbüchlein lassen und mehr aus ihrem Sparbazen herausholen wollen. In der Schweiz übersteigen die Aktienfondsvermögen jene von Geldmarkt-, Obligationen- oder auch gemischten Fonds.

Hilfestellung bieten Anbieter von verwalteten Fondsportfolios. Diese verfolgen die Entwicklung im Fondsgeschäft und übernehmen für den Anleger die Auswahl der geeigneten Fonds.

-> nach oben

weitere Informationen:

externe Links:

Seit 1995 füllen wir jedes Jahr über tausend Steuererklärungen aus der gesamten Schweiz aus. Dank dieser langjährigen Erfahrung können Sie sicher sein, dass sämtliche Abzugsmöglichkeiten, korrekt und zu Ihren Gunsten deklariert werden. copyright © Neutrale Beratung GmbH | Treuhandfirma | Steuerberatung | Steuerprofis | Treuhand-Dienstleistungen | Hilfe bei Steuererklärung | Steuererklärung ausfüllen lassen | Kanton Solothurn | Kanton Bern | Steuererklärung Solothurn | Steuererklärung Bern | Zürich | Aargau | Basel Land | Basel Stadt | Graubünden | Luzern | St.Gallen | Schaffhausen | Schwyz | Thurgau | Uri | Zug | Nidwalden | Obwalden | Thun | Stadt | Kanton | kostenlos | Berntor | Beratung | Steuertipps | Abzüge bei Steuererklärung | Hilfe bei Steuererklärung | Steuerbelastung | Treuhandbüro | Steueramt | Steuerformular | Quellensteuer | Treuhand | Steuererklärung 2015 | Steuererklärung 2016 | Steuererklärung 2017 | Steuererklärung 2015 ausfüllen | Steuererklärung 2016 ausfüllen | Steuerformulare 2017 ausfüllen | Steuerformulare 2016 ausfüllen | Quellensteuer 2016 ausfüllen | Quellensteuer 2017 ausfüllen | Steuer 2016 | Steuer 2017 | Steuern Schweiz